Challenge

Image
Stecker ziehen
title=Sieger

Stecker raus!

Jedes Ladegerät, das ständig eingesteckt ist, gleicht einem tröpfelnden Wasserhahn. 

Ist es warm? Summt es? Dann kannst du sicher sein: Da fliesst Strom.

Geh mal auf die Suche: Hast du ungenutzte Ladegeräte oder andere Netzteile? TV-Gerät, Radiowecker, Spielekonsole, Receiver, Stereoanlage, Notebook, Drucker, Modem, Kaffeemaschine? Trenne sie vom Stromnetz - Stecker ziehen oder eine abschaltbare Steckdosenleiste verwenden.

Du kannst nicht nur was fürs Klima tun, sondern auch für den Geldbeutel. Durchschnittlich macht der Standby-Verbrauch ein Zehntel der Stromrechnung aus.

Unter Tipps und Tricks findest du auch einen Link zu einer Übersicht, die zeigt wieviel bestimmte Geräte im Standby verbrauchen und kosten (je nach Stromanbieter kann das natürlich variieren).

Den Kühlschrank oder andere Geräte, die nicht zugänglich sind kannst du natürlich eingesteckt lassen.

Die Hochschule mit den kumulativ meisten Tagen, an denen zugängliche und nicht notwendige Geräte nach der Benutzung ausgesteckt wurden, gewinnt.


Die ZHAW hat diese Challenge mit kumulativ 250 Tagen knapp gegenüber der HNEE mit kumulativ 223 Tagen gewonnen. Da der Strommix in der Schweiz aktuell klimafreundlicher ist als in Deutschland, gab es in Eberswalde allerdings ein höheres Einsparpotential an Treibhausgasemissionen. Daher konnte an der HNEE 22 kg CO2-äq eingespart werden, an der ZHAW 5 kg CO2-äq. Insgesamt haben beide Hochschulen zusammen 27 kg CO2-äq eingespart.

Einsparung CO2 ZHAW 4.6 kg CO2-äq
     
Einsparung CO2 HNEE 22.3 kg CO2-äq
     
Einsparung CO2 GESAMT 26.9 kg CO2-äq

 

Danke an alle Teilnehmende der Umfrage, ihr habt uns dabei geholfen die CO2-Einsparung zu berechnen! Einen Einblick in die Auswertung der Umfrage gibt es hier:

Stecker ziehen

 

Uhr bis
Uhr

Total 118
ZHAW 60
HNEE 56